Home
Leistungen
Beratung und Planung
Einbruchmeldeanlagen
Brandmeldeanlagen
DIN 14675 BMA
Videoüberwachung
RWA-Anlagen
Mobiles Notruf-System
Schrankenanlagen
Blitzschutz
Aktionen
Stellenangebote
Referenzen
Kontakt/Impressum
Wir über uns
Anfahrt
 


Zuverlässiger Brandschutz in Gebäuden gehört zur Grundausstattung in Sachen Sicherheit. Rund 90% der Opfer von Großbränden kommen durch Rauchvergiftung und durch Ersticken ums Leben. Denn Rauch, Verbrennungsgase und Wärme verbreiten sich zunächst nach oben strebend viel schneller aus als der eigentliche Brand. Sie haben massiven Einfluss auf die flüchtenden Personen, die Brandentwicklung und die Lösch- bzw. Rettungsarbeiten. Dichter Rauch macht das Auffinden oder Passieren von Fluchtwegen oft unmöglich und behindert die Brandbekämpfung.

Werden Rauch und Wärme nicht schnell abgeführt, können Sekundärbrände entstehen; es kommt zum Flächenbrand und unter Umständen zur Entzündung explosiver Gase, dem gefürchteten "Flash-over".

Diesen Auswirkungen kann man mit Rauch- und Wärmeabzugsanlagen Einhalt gebieten. Sie sind ein wichtiger Bestandteil von Brandschutzkonzepten für Betriebe, Krankenhäuser, Hochhäuser und jede Art von öffentlichen Gebäuden, in denen viele Menschen zusammenkommen.

RWA-Anlagen stellen den Rauchabzug nach dem Prinzip des thermischen Auftriebes über manuell oder automatisch geöffnete Fenster, Lichtkuppeln o. ä. sicher. Der vorbeugende Brandschutz setzt ein einwandfreies und zuverlässiges Zusammenwirken aller Komponenten des Brandschutzkonzeptes miteinander voraus.

Die öffentliche Sicherheit und Ordnung im Sinne des Baurechts, insbesondere Leben und Gesundheit im Brandfall nicht zu gefährden, ist immer währende Verpflichtung eines Betreibers baulicher Anlagen, sowohl gegenüber den Benutzern der Gebäude als auch gegenüber dem Gesetzgeber.

Für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, die im Brandfall Flucht- und Rettungswege rauchfrei halten müssen und einen zügigen Löschangriff der Feuerwehr ermöglichen sollen, gilt diese Verpflichtung ganz besonders.

Der Betreiber einer RWA-Anlage ist verpflichtet, alle notwendigen Schutzvorkehrungen zu treffen, um Gefahren von Personen und Sachen, die sich im Gebäude befinden, abzuwenden. Indem er durch regelmäßige Wartung der Rauch- und Wärmeabzugsanlagen für deren Funktionsfähigkeit Sorge trägt, verringert er ganz entscheidend die tatsächliche Schadensgefahr und zugleich sein Haftungsrisiko im Schadensfall. Er kann so jederzeit dokumentieren, dass er seiner Verpflichtung, die RWA-Anlagen einsatz- und betriebsbereit zu halten, nachgekommen ist.


Gemäß o.a. Norm versteht man unter Instandhaltung die Maßnahmen zur Bewahrung und Wiederherstellung des Sollzustandes sowie zur Feststellung und Beurteilung des Istzustandes von technischen Systemen.

INSPEKTION WARTUNG INSTANDSETZUNG
Feststellung und Beurteilung
des Istzustandes:
Präventive Maßnahmen zur Erhaltung des
Sollzustandes:
Maßnahmen zur
Wiederherstellung des Sollzustandes:
- Messen
- Prüfen
- Zählen
- Auslösen
- Protokollieren
- Nachstellen
- Reinigen
- Auswechseln
- Auslösen
- Protokollieren
- Reparieren
- Einstellen
- Austauschen
- Auslösen
- Protokollieren

Die Auswahl einer kompetenten Wartungsfirma für RWA-Anlagen ist für den Betreiber nicht einfach. Hier sollen folgende wichtige Entscheidungskriterien aufgeführt werden.

  • Das Wartungsunternehmen ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001?
  • Ist der Firmensitz in Nähe des zu wartenden Objektes?
  • Werden die Wartungstechniker regelmäßig geschult?
  • Gibt es einen Notdienst auch nachts und am Wochenende?
  • Werden RWA-Betriebsbücher fachgerecht geführt?
  • Hat das Wartungsunternehmen eine ausreichende Haftpflichtversicherung?

Um Wartungen an RWA-Anlagen durchführen zu dürfen, müssen neben den vorgenannten Auswahlkriterien folgende Punkte gewährleistet sein:

  • die Sachkunde für die zu wartende Anlage ist nachzuweisen,
  • die Ersatzteilversorgung muss gewährleistet sein,
  • evtl. ist die Autorisierung durch den Hersteller der Anlage beizubringen,
  • für elektrische RWA-Anlagen ist der Nachweis einer Fachkraft vorzulegen.

Bei Fragen zum Thema können Sie sich vertrauensvoll an eine unserer Niederlassungen wenden. Wir beraten Sie gern!

 
Top