Home
Leistungen
Beratung und Planung
Einbruchmeldeanlagen
Brandmeldeanlagen
DIN 14675 BMA
Videoüberwachung
RWA-Anlagen
Mobiles Notruf-System
Schrankenanlagen
Blitzschutz
Aktionen
Stellenangebote
Referenzen
Kontakt/Impressum
Wir über uns
Anfahrt
 



Nach Ablauf der Übergangsfrist zum 1. November 2003 dürfen Brandmeldeanlagen mit Aufschaltung zur Feuerwehr nur noch von entsprechend zertifizierten Fachfirmen gemäß DIN 14675 geplant, installiert und instand gehalten werden.

Die DIN 14675 beschreibt Anwendungsregelungen für den Aufbau und Betrieb von Brandmeldeanlagen unter besonderer Berücksichtigung von baurechtlichen und feuerwehrspezifischen Anforderungen.

Von besonderer Relevanz sind die Anforderungen an die Fachkompetenz der beteiligten Fachfirmen. Die einzelnen, in der Norm dargestellten Phasen

  • Planung und Projektierung
  • Montage
  • Inbetriebsetzung
  • Abnahme und
  • Instandhaltungen von BMA

dürfen nur noch von zertifizierten Firmen durchgeführt werden.

Eine konkrete Verbindlichkeit der Anwendung der DIN 14675 im Zusammenhang mit Brandmeldeanlagen ergibt sich insbesondere unter folgenden Aspekten:

  • die DIN 14675 hat aufgrund ihres Zustandekommens für sich die Vermutungswirkung, den "Stand der Technik" zu repräsentieren und kann bei Schadensfällen durch Sachverständige vor Gericht als Basis zugrunde gelegt
  • die DIN 14675 gilt bei bauaufsichtlichen Anforderungen bzw. Ausschreibungen, in denen auf die Norm verwiesen wird (bzw. auf den allgemeinen Stand der Technik)
  • die wesentlichen Anforderungen, die bisher in den "Technischen Anschlussbedingungen der Feuerwehr" enthalten sind, werden durch die normativen Festlegungen der DIN 14675 einheitlich ersetzt werden.

Damit ergibt sich die dringende Notwendigkeit, die DIN 14675 mit den erwähnten Anforderungen (insbesondere der erforderlichen Zertifizierung von Firmen) als normative Basis für den Bereich Brandmeldeanlagen zugrunde zu legen.

Auf die normgerechte Umsetzung der Brandmeldeanlagen ist zu achten um Falschalarme und Störungen an den Anlagen zu minimieren. Zum Schutz von Leben und Sachwerten ist dafür Sorge zu tragen, dass sichere und qualifizierte Anlagen gem. DIN 14675 gebaut und betrieben werden.

 
Top